Ferien:Auf diese Lebensmittel sollten sie vor dem Flug verzichten

Schwache Blase, Thrombose, Blähbauch: Einige Köstlichkeiten können zu Beschwerden führen, wenn sie direkt vor einem Flug verzehrt werden










 

 

Auch ohne Turbulenzen: Auf diese Lebensmittel sollten Sie vor dem Flug verzichten. Ein herzhaftes Stück Fleisch mag für viele Fluggäste der gelungene Auftakt zu einer Reise sein. Clever ist es jedoch nicht, einen solchen Eiweissbrocken direkt vor dem Abflug zu verzehren. Verdaut der Körper Eiweissreiches, produziert er nämlich viel mehr Wärme als bei leichten Speisen. Die Folge: Man schwitzt. Das ist weder für einen selbst noch für den Sitznachbarn angenehm.









 

 

Viel leichter, aber ebenfalls nicht zu empfehlen: Rohkost, wie etwa frischer Salat. Das rohe Gemüse sorgt für die Entstehung von Gasen, die sich - nicht vollständig ausgeatmet - im Blähbauch sammeln. Im Flieger sind Blähungen noch fieser als sonst, weil der Druckunterschied die Gasausdehnung begünstigt. Besonders tückisch sind Bohnen, Weisskraut und Linsen.









 

 

Ganz schlecht vor dem Fliegen ist Alkohol. Das Gläschen Wein oder Bier dehydriert den Körper - das begünstigt Thrombosen, die wegen des langen Sitzens beim Fliegen ohnehin häufiger auftreten. Ausserdem lässt Alkohol uns häufiger zur Toilette rennen, was im Flugzeug bekanntlich auch kein Spass ist.











 

 

Frittierte Nahrungsmittel wie Pommes frites oder Zwiebelringe liegen schwer im Magen. Wer sich nun auch noch kaum bewegt und ungewohntem Luftdruck ausgesetzt ist, dem fällt die Verdauung besonders schwer. Von Frittiertem sollte man vor dem Fliegen daher besser die Finger lassen.










 

 

Kaffee dagegen gilt gemeinhin als verdauungsfördernd. Doch die Nachteile überwiegen beim Fliegen auch hier: Das Koffein macht unnötig wach, wenn man die Zeit vielleicht mit einem Nickerchen überbrücken möchte. Ausserdem verschlimmert Kaffee die Reisenervosität und wirkt, ähnlich wie Alkohol, entwässernd und damit harntreibend.










 

 

Auch Freunde scharfen Currys sollten sich vor einer Flugreise zurückhalten. Der Grund? Gewürze wie Chili und Curry haben einen abführenden Effekt. Sollten Sie den Flug nicht überwiegend auf der Bordtoilette verbringen wollen, ist bei scharf gewürztem Essen also Vorsicht geboten.









 

 

Knoblauch und Zwiebeln haben zwar keinen gesundheitsschädigenden Effekt - im Gegenteil. Aus Rücksicht auf Ihren Sitznachbarn sollten Sie auf den Genuss aber dennoch verzichten. Sie riechen nämlich nicht nur aus dem Mund nach Knoblauch, sondern auch die Haut dünstet den üblen Geruch aus.

 

 


© Suuretaler Metzgli

zurück